Kategorien
Allgemein Umwelt

Greta Thunberg bewirbt Atomkraft und bekommt massive Kritik

Die junge Umweltaktivistin aus Schweden, Greta Thunberg, wurde weltweit bekannt durch ihren Kampf gegen den sogenannten Klimawandel bzw. gegen die „globale Erwärmung“. Doch scheinbar geht es ihr in Wirklichkeit gar nicht darum die Umwelt zu schützen, sondern nur das Klima.

In einer Mitteilung auf Facebook hat Greta Thunberg, welche von der Grünen-Politikerin Karin Göring-Eckardt bereits als Prophetin bezeichnet wurde, offenbart welches Geistes Kind sie wirklich ist: „Atomenergie ein kleiner Teil einer sehr grossen neuen kohlenstofffreien Energie-Lösung.“

 

Ausgerechnet die Umweltaktivistin Greta Thunberg befürwortet Atomkraft? Die Reaktion der Leser lies nicht lange auf sich warten. Nachdem Greta massive Kritik für ihre Aussage bekam, schrieb sie die Meldung auf Facebook um und ruderte zurück.

 

Nun ist Greta doch gegen Atomkraft aber macht trotzdem Werbung dafür: „Ich bin gegen Atomenergie, aber laut IPCC kann sie ein kleiner Teil einer sehr grossen neuen kohlenstofffreien Energie-Lösung sein.“

2 Antworten auf &‌#8222;Greta Thunberg bewirbt Atomkraft und bekommt massive Kritik&‌#8220;

Greta . . . geht sicher nicht nur mir auf den Geist. Sie quatscht ohne eigene fundierte Kenntnis nur das nach was ihr von gewissenlosen Geschaeftemachern . . . auch aus der eigenen Familie . . . “ vorgeplappert “ wurde und findet dabei millionenfach Symphatisanten. Dass bedeutet aber noch lange nicht, dass sie recht hat sondern nur dass es Millionen von Menschen gibt, welche nicht in der Lage sind, konsequent und kritisch nachzudenken.

Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s