Kategorien
X

„Fridays for Future“ infiltriert von Pädophilen?

Der Hamburger Linken-Politiker Tom Radtke hat schwere Vorwürfe in Bezug auf die Klimabewegung „Fridays for Future“ geäußert. Nach einem überspitzten Twitter-Post distanzierte sich „Fridays for Future“ von dem Nachwuchspolitiker. Daraufhin drohte Radtke damit über den FFF-Ableger in Hamburg auszupacken: “Wenn ihr über mich lügt, sehe ich nicht warum ich eure dreckigen Geheimnisse (z. B. den Pädophilen bei FFF Hamburg) noch für mich behalte.”

Fridays for Future“ hat derzeit mit schweren Vorwürfen zu kämpfen. Dem Linken-Politiker Tom Radtke zufolge hätte der Hamburger Ableger dreckige Geheimnisse. Von Pädophilen ist die Rede, welche sich angeblich in der Klimabewegung tummeln. Nun läuft ein Parteiverfahren gegen Radtke.

 

CC BY-SA 2.0 / wikimedia.org / Takver from Australia

Tatsächlich ist die Behauptung, dass es in dem Hamburger FFF-Abeger Pädophile gibt, nicht besonders überraschend. Schließlich tummeln sich seit Jahren Pädophile im Grünen Sumpf. Bereits im Jahr 2013 berichtete die WELT, dass der Grünenpolitiker Volker Beck Ende der 80er Jahre angeblich Sex mit Zwölfjährigen straffrei machen wollte. Demnach wollte Beck die „Entkriminalisierung“ von Pädophilie durchsetzen und plädierte offen für die Absenkung des sogenannten Schutzalters.

 

Die Vorwürfe des linken Nachwuchspolitikers Tom Radtke sind eindeutig: „Der Hamburger Bundestagsabgeordnete sollte aufpassen, sonst ergeht es ihm wie seinem ehemaligen Fraktionskollegen Edathy. Ich kenne die Namen einiger seiner Opfer.“ Sebastian Edathy ist ein ehemaliger Politiker und saß für die SPD im Bundestag. Edathy war in einer Kinderporno-Affäre verwickelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s