Kategorien
Artikel Innenpolitik Wirtschaft

Bundesregierung will Discounter zu höheren Lebensmittelpreisen drängen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Vertreter von Edeka, Rewe, Aldi und der Schwarz-Gruppe (Lidl, Kaufland) sowie Verbandsvertreter von Handel und Ernährungsindustrie ins Kanzleramt zitiert. Ex-Verbraucherministerin Renate Künast (Grüne) rief die Regierung dazu auf, für faire Verhandlungsbedingungen zu sorgen. „Lebensmittel sind keine Ramschware. Der Einkaufsmacht von Industrie und Handel muss eine Angebotsmacht der Landwirte gegenübergestellt werden“, sagte sie dem Tagesspiegel. Doch das Problem dabei ist, dass viele Bürger sich teurere Lebensmittel nicht leisten können. Die Lebenserhaltungskosten sind in Deutschland bereits deutlich höher als in den meisten anderen europäischen Ländern.

Die Bundesregierung will die Bundesbürger erneut zur Kasse bitten, indem die Discounter zu höheren Preise gezwungen werden. Dieses Vorhaben ist nicht vollkommen unberechtigt. Schließlich können deutsche Landwirte kaum mit den niedrigen Preise konkurieren. Das Problem dabei ist, dass viele Menschen in Deutschland zu arm sind, um höhere Lebensmittelpreise zu bezahlen.

 

Creative Commons (CC0)

Der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, warnte die großen Supermarktketten davor, die Lebensmittelerzeuger zu sehr unter Druck zu setzen. „Die Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels dürfen ihre Macht nicht dazu missbrauchen, die Konditionen einseitig zulasten der Erzeuger und Produzenten festzusetzen“, zitiert der Tagesspiegel den Präsident. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) behauptete in einer Rede, dass Deutschland sich im längsten Wirtschaftsaufschwung seit 1966 befinde. Der Wohlstand sei gewachsen, sowie “Löhne und Renten deutlich gestiegen”, behauptete Altmaier. Demnach müsste es den deutschen Bundesbürgern prächtig gehen. Doch Millionen Menschen sind von Armut bedroht und immer mehr Menschen auf Lebensmittel von der Tafel angewiesen. Daher würden höhere Lebensmittelpreise die zunehmende Armut in Deutschland weiter befördern.

4 Antworten auf &‌#8222;Bundesregierung will Discounter zu höheren Lebensmittelpreisen drängen&‌#8220;

Wird diesem Wunsch nachgegeben wird auch der letzte der von ihr geschaffenen Renter ohne Möglichkeit zur sozialen Teilhabe in den Räumen der Tafel zu finden sein.
Jesus Christus – ich bitte dich komme bald. Amen

Liken

Herr Altmaier, sollte mal 1250€ netto leben. Dann wüsste er wie gut es den deutschen geht. Die Grünen haben mit der SPD zusammen die Armut neu erfunden und jetzt brüllt Frau Künast nach höheren Preisen. Der Landwirtschaft darf kein Schaden entstehen, aber dafür bereichern wir uns an Kinderarbeit für Batterien und rauben die indigenen Völker Südamerikas aus für Elektroautos. Das nenne ich grüne Politik.

Liken

Wir Bürger werden von diesen korrupten an der Regierung ausgepresst wie eine Zitrone wenn ihr alle Rechnen könnt dann tut es ca.84 Millionen Menschen hier in Deutschland ohne die paar Millionen Illegalen die Politiker Missbrauchen unsere Grundrechte und treten den Bürger mit den Füßen mit den Grundrechten und der Bürger guckt nur zu die Discounter Konzerne verdienen sich trunken und diermlich damit Finanzieren wir die Fremden wenn sich die Lebensmittel oder sonstiges preislich erhöht.Wenn ihr Rechnen könnt dann gehen wir bei fünf verschiedene Lebensmittel aus jedes der 5 Lebensmittel ist erhöht von 0,20 Cent und das mal 5 ist 1€ Jetzt haben wir aber 84 Millionen angeblich gezählte Menschen hier in Deutschland sind es 84 Millonen € in unserem Land pro Tag Wo fließt das Geld hin bei die die noch nie Steurn bezahlt haben das sind die Fremden und in die Regierung, wenn ihr Regierung für Preiserhöhungen seid dann bezahlt jedem Arbeiter 50% Mehr Lohn

Liken

Schreibe eine Antwort zu Die perverse deutsche Regierung will die „DISCOUNTER ZU HÖHEREN PREISE ZWINGEN“! – Europa Book Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s