Kategorien
Gesundheit Hintergründe Sicherheit Video

Viren als Waffen der hybriden Kriegsführung

Der Begriff “hybride Kriegsführung” beschreibt eine Mischform der offen und verdeckten Kriegsführung, bei der reguläre und irreguläre, symmetrische und asymmetrische, militärische und nicht-militärische Konfliktmittel zur Anwendung kommen. Die Akteure agieren meistens verdeckt und sie versuchen ihrem Gegner mit unkonventionellen Mitteln zum Beispiel wirtschaftlich oder politisch zu schaden. Auch Viren und Bakterien können in der hybriden Kriegsführung als Waffen eingesetzt werden.

Kategorien
Artikel Gesundheit

Massenimpfungen sind ein Milliardengeschäft

Während Massenmedien Panik verbreiten, reiben sich große Pharmakonzerne schon die Hände. Wer zuerst einen Impfstoff gegen den Coronavirus entwickelt, kann Milliarden verdienen. In Marburg forschen hessische Wissenschaftler bereits an einem Gegenmittel. Im Jahr 2011 wurde allein in Deutschland etwa 1 Milliarde Euro für Impfungen ausgegeben. „Pharmakonzerne werden mit Impfstoffen reich“, heißt es in einem Artikel vom Handelsblatt. Es werde viel zu viel geimpft. Die Auswertungen einer Studie gehen davon aus, dass ungeimpfte Menschen sogar gesünder sind. Teilweise sind die Impfstoffe gefährlicher als die eigentliche Krankheit.

Kategorien
Artikel Gesundheit Hintergründe Umwelt

WHO warnte bereits 2019 vor weltweiter Pandemie mit bis zu 80 Millionen Toten

Der Ausbruch des Coronavirus in China sorgt derzeit für Beunruhigung. Bereits im Jahr 2019 berichtete der Focus über einen Bericht von einem Gremium der WHO. Demnach könnte eine tödliche Lungenkrankheit wie im Jahr 1918 mehrere Millionen Menschen töten. Die Vorsichtsmaßnahmen seien „völlig unzureichend“ und es gäbe eine „sehr reale Gefahr“, heißt es in dem WHO-Bericht. Nur einige Monate später ist nun eine Epidemie in China ausgebrochen, welche sich zu einer Pandemie ausweiten könnte. Handelt es sich hierbei nur um einen Zufall oder steckt mehr dahinter?

Kategorien
Artikel Außenpolitik Gesundheit

US-Institut besitzt Patent auf Coronavirus seit 2018

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, wurden laut mehreren Berichten in China etwa 13 Großstädte, in denen ca. 43 Millionen Menschen leben, abgeriegelt. Justia Patents zufolge besitzt das US-Institut Pilbright bereits seit 2018 ein Patent auf eine abgeschwächte Form des Virus. Dies erinnert stark an den Ebolavirus, welcher vor einiger Zeit in Afrika ausgebrochen ist. Auch in diesem Fall soll der Erreger bereits am 26. Oktober 2009 in den USA patentiert worden sein (US20120251502).

Kategorien
Artikel Gesundheit Innenpolitik meinung

Bevölkerung verliert Vertrauen in Regierung und Behörden

Das Meinungsforschungsinstitut Allensbach hat für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) eine aktuelle Umfrage durchgeführt. Bei der Umfrage wurden die Teilnehmer zur Handlungsfähigkeit der Regierung und Behörden befragt. Nur 45 Prozent der Befragten waren der Meinung, dass der Staat stark und handlungsfähig ist. Weitere 45 Prozent hielten ihn für schwach.

Kategorien
Empfehlung Gesellschaft Gesundheit Video

Warum wir einen Chip implantiert bekommen sollen

Was vor ein paar Jahren noch als Verschwörungstheorie galt, wird immer mehr zur Realität. Alle Menschen in Deutschland sollen einen RFID-Chip unter die Haut implantiert bekommen, auf dem alle relevanten Informationen über die jeweilige Person gespeichert sind. Der Orthopäde und Unfallchirurg Dominik Pförringer meint, dass RFID-Chips die Patientenakten der Zukunft sein werden.

Kategorien
Empfehlung Gesundheit Hintergründe Internet Sicherheit Umwelt Video Wissenschaft

Datenschützer, Wissenschaftler und Mediziner warnen vor 5G-Strahlung

Die Bundesregierung will in Deutschland bis zum Jahr 2025 ein hochleistungsfähiges 5G-Mobilfunknetz aufbauen. In Hamburg hat der Mobilfunkanbieter Vodafone bereits einen 5G-Funkmast errichtet. Auch im Rheinischen Revier und in der ostdeutschen Lausitz soll es Testgebiete geben. Die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) will 5G-Mobilfunk sogar auf „jedem Acker, jedem Wald und an jeder Milchkanne“ verfügbar machen. Doch Datenschützer, Wissenschaftler und Mediziner warnen vor dem flächendeckenden Ausbau der 5G-Technologie.

Kategorien
Empfehlung Gesundheit Hintergründe Sicherheit Umwelt X

Bundesamt für Strahlenschutz kauft 190 Millionen Jodtabletten

Das Bundesamt für Strahlenschutz hat etwa 190 Millionen Jodtabletten bestellt, um sich auf mögliche Störfälle bei grenznahen Atomkraftwerken (AKW) vorzubereiten. In diesem Zusammenhang soll ein österreichischer Pharmakonzern bis zu 50 Millionen Packungen Jodtabletten zu liefern.

Kategorien
Gastbeitrag Gesundheit Pressemeldung

Gefährden Smartphones die Gesundheit von Kindern?

Ein Fachbuch mit dem Titel „Wie gefährlich ist das Smartphone für Kinder“, welches im GRIN Verlag veröffentlicht wurde, beschäftigt sich mit den gesundheitlichen Auswirkungen von Smartphones. In der folgenden Pressemeldung wird das Buch vorgestellt.

Kategorien
Gesundheit Hintergründe Umwelt

400 Mediziner und Wissenschaftler warnen vor 5G-Technologie

In einem internationalen Appell warnen etwa 400 Mediziner und Naturwissenschaftler vor der neuen 5G-Technologie. Seit dem 29. März 2019 haben bereits über 63,379 Personen und Organisationen aus 168 Ländern den Appell unterschrieben. Warum ignoriert die Politik diese Warnung und treibt den Ausbau weiter voran?