Kategorien
Gesundheit Hintergründe Innenpolitik Video

Warum man Regierungen und Massenmedien nicht trauen kann

Was der Bevölkerung zu Beginn als harmlose Grippe verkauft wurde, soll sich angeblich zur größten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg entwickelt haben, behauptete Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einer Ansprache vom 18. März 2020. Doch kann man Regierungen und Massenmedien trauen? Unterschiedliche Ärzte und Fachleute zweifeln an den Behauptungen der Bundesregierung sowie Massenmedien.

Kategorien
Artikel Ernährung Innenpolitik

Die Lüge der gesicherten Lebensmittelversorgung

Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, versucht die Bevölkerung von sogenannten Hamsterkäufen abzuhalten. „Es ist genug für alle da (…) Jeden Tag kommen Waren, jeden Tag wird die Warenfrequenz auch erhöht“, zitiert der Spiegel die Ministerin. Doch wenn genug für alle da ist, warum sollen die Bürger dann keine Lebensmittelvorräte anlegen? In Wirklichkeit kommt es in einigen Regionen bereits zu Lieferengpässen bei bestimmten Produkten.

Kategorien
Artikel Gesundheit Innenpolitik Sicherheit

Gesundheitsminister will Zugriff auf Mobilfunkdaten

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will dem Robert-Koch-Institut (RKI) zur Eindämmung der vermeintlichen Pandemie weitreichende Zugriffe auf personenbezogene Daten von Mobiltelefone erlauben, berichtet das Handelsblatt.

Kategorien
Außenpolitik Hintergründe Innenpolitik Video

Die globale Agenda der Neuen Weltordnung

Während Massenmedien und Regierungen die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzen, treiben globale Eliten im Hintergrund ihre Agenda weiter voran. Am 30. Januar 2020 erklärte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine „gesundheitliche Notlage von internationaler Tragweite“. Dies ermöglicht die Durchsetzungen von Maßnahmen, welche die Bürger unter normalen Umständen niemals akzeptieren würden.

Kategorien
Gesellschaft Innenpolitik Sicherheit Video

Bundeskanzlerin verhöhnt die Bevölkerung schon wieder

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) – Rede zur Lage der Nation vom 18. März 2020.

Kategorien
Artikel Gesellschaft Innenpolitik

ARD-Kommentatorin will Parlamente stürmen und besetzen

Im Kampf um die politische Vorherrschaft in Deutschland, haben viele Funktionäre sämtliche Hemmungen verloren. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist dabei zu einem reinen Propagandaapparat verkommen. So rief die ARD-Kommentatorin Annette Behnken beim „Wort zum Sonntag” zum Sturm auf die Parlamente auf. „Wir müssen die Parlamente stürmen, in denen Neofaschisten sitzen”, forderte Behnken. Diese Aufforderung könnte sogar strafrechtlich relevant sein, wenn es sich um einen Aufruf zu einer Straftat handelt (§ 105 StGB, Nötigung von Verfassungsorganen).

Kategorien
Außenpolitik Hintergründe Innenpolitik Video

Diese Zitate belegen den Versuch einer feindlichen Übernahme Europas

Während die deutsche Bundesregierung jahrzehntelang die Zuwanderung von Millionen Türken nach Deutschland ermöglicht hat, dehnte die Türkei ihren Machteinfluss in Europa zunehmend aus. Dass es sich hierbei längst nicht mehr um eine kulturelle Bereicherung handelt, sondern um einen Versuch der feindlichen Übernahme, belegt eine Reihe von Zitaten türkischer Politiker und Medien.

Kategorien
Außenpolitik Innenpolitik Sicherheit Video

Massenmigration destabilisiert Deutschland und Europa

„Was die Flüchtlinge uns bringen, ist wertvoller als Gold”, sagte der SPD-Politiker Martin Schulz während der Migrationswelle 2016. Angeblich werde Deutschland zunehmend vielfältiger, jünger und religiöser, behauptete die Grünen-Politikerin Karin Göring-Eckardt noch im Jahr 2015. Unser Land werde sich ändern, und zwar drastisch. Kurz danach kam es in Deutschland zu einer blutigen Serie von Gewalttaten und Terroranschlägen. Denn es kamen nicht nur Schutzbedürftige nach Europa, sondern auch Kriminelle und Terroristen.

Kategorien
Artikel Hintergründe Innenpolitik

Das Grundgesetz ist keine ordentliche Verfassung, sondern Besatzungsrecht

Der Historiker und Publizist Ilko-Sascha Kowalczuk schrieb in einem Gastbeitrag für die Süddeutsche Zeitung, Deutschland brauche endlich eine ordentliche Verfassung. Das Grundgesetz sei eigentlich nur ein Provisorium und wurde niemals durch eine Volksabstimmung demokratisch legitimiert. Es wäre an der Zeit „endlich eine gesamtdeutsche Verfassung“ zu formulieren, sagte Kowalczuk in einem Gespräch mit dem Deutschlandfunk.

Kategorien
Gesellschaft Innenpolitik Video

Wenn „Demokraten“ über Erschießungen und Zwangsarbeit disktutieren

Während sich Anhänger der Linkspartei nach außen als Demokraten und Humanisten inszenieren, schwadroniert man intern bereits über die Erschießung von dem einen „Prozent der Reichen“ und die Einführung von Zwangsarbeit. Genau wie in kommunistischen Zeiten des vergangenen Jahrhunderts. Besonders kurios ist, dass sich sogar der Parteichef Bernd Riexinger auf einer Strategiekonferenz in Kassel an der Diskussion beteiligte. Sandra Luft sprach davon, dass man die Superreichen nach einer Revolution erschießen könne. Riexinger hingegen bevorzugte die Einführung von Zwangsarbeit.