Kategorien
X

Wegen E-Auto-Fabrik soll eine Waldfläche von 150 Hektar plattgemacht werden

Angeblich handelt es sich bei Elektromobilität um eine umweltfreundliche Technologie. Doch wie umweltfreundlich ist diese Technologie, wenn große Waldflächen für die Herstellung von E-Autos plattgemacht werden? In Grünheide will der US-Elektroautobauer Tesla seine erste Fabrik in Europa errichten. Dafür sollen bis zum Jahresende 2020 etwa 150 Hektar eines Kiefernwaldes abgeholzt werden. Das entspricht einer Fläche von 1.500.000 Quadratmetern. Geht es hier wirklich noch um Klimaschutz oder doch nur um ein Milliardengeschäft?

Kategorien
Artikel Finanzen Innenpolitik

Bürger sollen für Maßnahmen der Bundespolizei zahlen

Die Bundesregierung lässt sich ständig neue Geschäftsmodelle einfallen. So führte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) bereits im Oktober 2019, von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, eine Gebührenordnung für die Bundespolizei ein. Demnach sollen Bundesbürger künftig für Maßnahmen der Bundespolizei zahlen. Eine Identitätsfeststellung kann schnell mal 53,75 Euro kosten oder ein mündlicher Platzverweis 44,65 Euro.

Kategorien
Empfehlung Finanzen Hintergründe Innenpolitik Umwelt Video Wirtschaft

Die große Plünderung für den „Klimaschutz“

Laut einer Auswertung des Internationalen Währungsfonds (IWF) müssen die Gaspreise in Deutschland um bis zu 52 Prozent steigen, damit die internationalen „Klimaziele“ erreicht werden können. Demnach sollen die Kosten bis zum Jahr 2030 erhöht werden. Der Unternehmensberatung Oliver Wyman zufolge könnten auch die Großhandelspreise für Strom in den nächsten Jahren massiv zunehmen. Von einer Preissteigerung um bis zu 60 Prozent ist die Rede.

Kategorien
Empfehlung Gesellschaft Gesundheit Video

Warum wir einen Chip implantiert bekommen sollen

Was vor ein paar Jahren noch als Verschwörungstheorie galt, wird immer mehr zur Realität. Alle Menschen in Deutschland sollen einen RFID-Chip unter die Haut implantiert bekommen, auf dem alle relevanten Informationen über die jeweilige Person gespeichert sind. Der Orthopäde und Unfallchirurg Dominik Pförringer meint, dass RFID-Chips die Patientenakten der Zukunft sein werden.

Kategorien
Empfehlung Innenpolitik Wirtschaft

Arbeitnehmer sollen mehr als 10 Stunden am Tag arbeiten „dürfen“

In Deutschland hat die wirtschaftliche Produktivität und Effizienz durch die Industrialisierung in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Vor diesem Hintergrund könnte man davon ausgehen, dass die Bürger immer weniger arbeiten müssen, um ihren Wohlstand zu erhalten bzw. um Wohlstand aufzubauen. Dem ist aber nicht so – Ganz im Gegenteil.