Kategorien
Artikel Gesellschaft Innenpolitik

ARD-Kommentatorin will Parlamente stürmen und besetzen

Im Kampf um die politische Vorherrschaft in Deutschland, haben viele Funktionäre sämtliche Hemmungen verloren. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist dabei zu einem reinen Propagandaapparat verkommen. So rief die ARD-Kommentatorin Annette Behnken beim „Wort zum Sonntag” zum Sturm auf die Parlamente auf. „Wir müssen die Parlamente stürmen, in denen Neofaschisten sitzen”, forderte Behnken. Diese Aufforderung könnte sogar strafrechtlich relevant sein, wenn es sich um einen Aufruf zu einer Straftat handelt (§ 105 StGB, Nötigung von Verfassungsorganen).

Kategorien
Newsticker

Vermummte versuchten Lokal in Leipzig zu stürmen

Am frühen Deinstagabend dem 14. Januar soll eine gewaltbereite Gruppe von etwa 20 Personen, welche teilweise vermummt waren, versucht haben ein Lokal in Leipzig zu stürmen. Zuvor demonstrierten ca. 100 Personen am U-Bahnhof Spittelmark, weil in dem Lokal angeblich eine „extrem rechte Veranstaltung“ unter Beteiligung von NPD- und AfD-Mitgliedern stattgefunden habe, berichtet die Morgenpost.

Kategorien
Newsticker

Macheten & Messer: Massenschlägerei im Kino in Birmingham

Teilweise bewaffnete Jugendliche haben eine Massenschlägerei in einem Kino im englischen Birmingham ausgelöst. Erst ein Polizeiaufgebot konnte die Situation unter Kontrolle bringen. Die Polizei nahm fünf Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren fest und beschlagnahmte zwei Macheten und ein Messer, meldet der Spiegel.

Kategorien
Newsticker

Libanesische Clan-Anhänger stürmten Notaufnahme in Düsseldorf

Sonntag gegen 3.50 Uhr hat eine Gruppe von etwa 15 Personen die Notaufnahme der Uniklinik in Düsseldorf gestürm. In der Notaufnahme stießen mehrere Männer aufeinander, welche zuvor in einer Shisha-Bar-Schlägerei verwickelt waren. Bei einem der Männer soll es sich um ein Mitglied des Al-Zein-Clans gehandelt haben, der Unterstützung mitgerbacht hatte, berichtet B.Z. Berlin.