Kategorien
Außenpolitik Hintergründe Video

Die systematische Destabilisierung des Nahen Ostens

Als Reaktion auf die Anschläge vom 11. September 2001, begann die US-Regierung mit der systematischen Destabilisierung des Nahen Ostens. Angriffskriege wie in Afghanistan, Irak, Syrien und Libyen machten die Region zu einem Pulverfass und führten zu einer politischen und gesellschaftlichen Radikalisierung.

Kategorien
Gesellschaft Innenpolitik Video

Wenn „Demokraten“ über Erschießungen und Zwangsarbeit disktutieren

Während sich Anhänger der Linkspartei nach außen als Demokraten und Humanisten inszenieren, schwadroniert man intern bereits über die Erschießung von dem einen „Prozent der Reichen“ und die Einführung von Zwangsarbeit. Genau wie in kommunistischen Zeiten des vergangenen Jahrhunderts. Besonders kurios ist, dass sich sogar der Parteichef Bernd Riexinger auf einer Strategiekonferenz in Kassel an der Diskussion beteiligte. Sandra Luft sprach davon, dass man die Superreichen nach einer Revolution erschießen könne. Riexinger hingegen bevorzugte die Einführung von Zwangsarbeit.

Kategorien
Artikel Internet Zensur

Netzwerkbetreiber unterbinden unabhängige Berichterstattung über dieses Thema

Während sich die Epidemie in China zunehmend ausbreitet, wird die freie Berichterstattung im Internet systematisch unterbunden. Unabhängige Informationen sind in „Sozialen Netzwerken” kaum oder nur schwer zu finden. Gewisse Netzwerkbetreiber, deren Namen man besser nicht nennt, um Repressionen zu vermeiden, gehen systematisch gegen angebliche Falschinformationen vor. Was Falschinformationen sind entscheiden die Zensurabteilungen und deren Algorithmen.

Kategorien
Newsticker

Massenmedien verbreiten Falschmeldungen über Bauern-Demo

Nach einer Bauern-Demo in Nürnberg behaupteten Massenmedien wie die Wochenzeitung ZEIT, dass einige Demonstranten an ihren Traktoren NS-Symbole befestigt hätten. Die Polizei Mittelfranken dementierte diese Behauptung und enttarnte die Berichte als Falschmeldungen: „Unsere Fachabteilung hatte das geprüft und ist zu dem Schluss gekommen, dass es sich um keinen strafbaren Inhalt handelt“, sagte der Polizeisprechern Michael Konrad.

Kategorien
Newsticker

Massenmedien berichten über Chanukka-Attacke und übersehen die täglichen „Einzelfälle“

Wie auf Knopfdruck haben fast alle deutschen Massenmedien über einen Machetenangriff in New York berichtet, bei dem am Chanukka-Fest fünf Menschen verletzt wurden. Doch die Messerattacke bei einer Weihnachtsfeier in einer Kirche im sächsischen Aue wurde weitgehend verschwiegen. Auch über die anderen täglichen „Einzelfälle“ wird kaum oder gar nicht berichtet. In diesem Sicherheitsbericht werden einige weitere aktuelle Fälle zusammengefasst.

Kategorien
X

Meinungsfreiheit: Repressionen gegen Andersdenkende

Kategorien
Newsticker

Macheten & Messer: Massenschlägerei im Kino in Birmingham

Teilweise bewaffnete Jugendliche haben eine Massenschlägerei in einem Kino im englischen Birmingham ausgelöst. Erst ein Polizeiaufgebot konnte die Situation unter Kontrolle bringen. Die Polizei nahm fünf Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren fest und beschlagnahmte zwei Macheten und ein Messer, meldet der Spiegel.

Kategorien
Artikel Gastbeitrag

Arbeitslosengeld 2: Kürzungen von über 30 Prozent sind verfassungswidrig

Laut einem Bericht der Berliner Zeitung B.Z. können die Chefs von Berliner Kreisjobcentern bis zu 4000€ Bonus erhalten, wenn sie besonders effizient Sanktionen gegen Hartz 4 Empfänger verhängen. Doch das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat nun entschieden, dass Sanktionen gegen Hartz 4 Empfänger, die über 30% Kürzung der monatlichen Bezüge hinaus gehen, verfassungswidrig sind.

Kategorien
Empfehlung Hintergründe Video Zensur

Correctiv verbreitet „Fake News“ über News 23

Das Recherchezentrum Correctiv hat sich in einem Artikel mit einem Beitrag von News 23 beschäftigt. In dem Beitrag geht es darum, dass sich die Barden-württembergische Polizei und Bundeswehr in einer Großübung auf eine großflächige Terrorlage vorbereiten. Vor diesem Hintergrund wird in dem Beitrag geschlussfolgert, dass Sicherheitsbehörden offensichtlich mit einer bundesweiten Terrorwelle rechnen. Bei dieser Annahme würde es sich laut Correctiv angeblich um „Fake News“ handeln. Doch in Wirklichkeit ist das Recherchezentrum Correctiv selbst ein professioneller Verbreiter von Falschmeldungen.

Kategorien
Artikel Nachrichten Newsticker Sicherheit

Sicherheitsbericht #01 – Aktuelle Meldungen (11.10.2019)

Während in den Massenmedien sich derzeit alles nur noch um den Angriff in Halle dreht, übersehen die Massenmedien und Politiker die täglichen Bluttaten und „Einzelfälle“. In Wirklichkeit gibt es fast jeden Tag brutale Übergriffe und Angriffe auf unschuldige Menschen. Doch über diese Opfer wird nicht so gerne berichtet, obwohl die Opferzahl weitaus größer ist. Schließlich offenbaren diese „Einzelfälle“ ein eklatantes Politikversagen. Allein in NRW gab es im ersten Halbjahr 2019 über 3563 Messerangriffe. Vor diesem Hintergrund werden in diesem Bericht einige aktuelle Vorfälle der letzten Tage zusammen gefasst.