Kategorien
Artikel Außenpolitik Nachrichten

Erdogan will Europa fluten: „Wir haben die Tore geöffnet“

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hält sich nicht mehr an die Vereinbarungen mit Brüssel und schickt tausende Migranten auf den Weg nach Europa. Offensichtlich mit dem Ziel, Europa zu destabilisieren. „Wir haben die Tore geöffnet“, sagte Erdogan in Istanbul. Kurz darauf kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen an der griechischen Grenze.

Kategorien
Artikel Außenpolitik meinung

„Wir lieben Europa, wir hassen die Europäische Union”

Der EU-Austritt des Vereinigten Königreichs scheint nun endgültig beschlossene Sache zu sein. Am 24. Januar 2020 wurde das Austrittsabkommen unterzeichnet und am 31. Januar feierten viele Briten die vermeintlich neu errungene Freiheit. Der britische Politiker Nigel Farage hielt zu diesem Anlass eine Rede und stellte klar: „Wir lieben Europa, wir hassen einfach nur die Europäische Union.“

Kategorien
Newsticker

„Wir beobachten in letzter Zeit eine neue Qualität der Angriffe“

Laut dem LKA-Sprecher Tom Bernhardt existiert in Leipzig ein zunehmendes Problem mit politischem Extremismus. „Leipzig ist einer der Hotspots der linksextremen Szene in Deutschland“, zitiert die Leipziger Volkszeitung (LVZ) den LKA-Sprecher. Das Landeskriminalamt beobachtet eine „neue Qualität der Angriffe“. Unter anderem kam es vermehrt zu Anschlägen auf Justizgebäuden, Baustellen und Einzelpersonen.

Kategorien
Empfehlung Gesellschaft Hintergründe Innenpolitik Sicherheit Video

„Wir sitzen hier in Deutschland auf einem Pulverfass“

Mehrere Millionen Menschen mit türkischen und kurdischen Migrationshintergrund leben in Deutschland. Nach Beginn der türkischen Militäroffensive in Syrien haben auch die Spannungen zwischen Türken und Kurden in Deutschland deutlich zugenommen. „Wir sitzen hier in Deutschland auf einem Pulverfass“, erklärte der Politikwissenschaftler und Türkeiexperte Burak Çopur in einem Interview.

Kategorien
Empfehlung Gesellschaft Umwelt Video

„Wir stehen am Anfang eines Massensterbens“

Greta Thunberg, die Ikone der Klimaindustrie, hat bei einer Ansprache auf dem UN-Klimagipfel in New York behauptet, dass es zu einem gigantischen Massensterben aufgrund des „menschengemachten Klimawandels“ kommen wird.

Kategorien
Empfehlung Gesellschaft Hintergründe Sicherheit Video

„Nach 24 Stunden ohne Strom hätten wir katastrophale Verhältnisse“

Der Präsident vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Christoph Unger hat vor den Folgen eines großflächigen Stromausfalls gewarnt: „Nach 24 Stunden ohne Strom hätten wir katastrophale Verhältnisse“, sagte der BBK-Präsident in einem WELT-Interview.

Kategorien
Außenpolitik Sicherheit

Schwedische Polizisten beklagen organisierte Kriminalität

Die Sicherheitslage in Schweden verschärft sich zunehmend. Der schwedische Polizist Jale Poljarevius hat sich zur Situation im Land geäußert: „Wir haben Krieg, die Lage ist dramatisch“, zitiert die Thüringer Allgemeine den Beamten.

Kategorien
Empfehlung Innenpolitik

Berliner Verkehrssenatorin: „Wir wollen, dass die Menschen ihr Auto abschaffen“

Wer ein eigenes Auto besitzt, genießt ein gewisses Maß an Unabhängigkeit und Freiheit. Autofahrer sind nicht auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen und können in kurzer Zeit relativ große Entfernungen zurücklegen. Doch die Politik geht immer stärker gegen Autofahrer vor.

Kategorien
Gesellschaft Umwelt

„Wir müssen weniger werden, wenn es den Planeten länger geben soll“

Die bayrische Lehrerin Verena B. macht in ihrem Buch “Kinderfrei statt kinderlos” Stimmung gegen Minderjährige, weil diese angeblich schädlich für das Klima seien: „Wir müssen weniger werden, wenn es den Planeten länger geben soll“, meint die Lehrerin.